Der Schnoor – Bremens ältester Stadtteil

Das Schnoor-Archiv wurde 1959 von Wolfgang Loose und seiner Frau Anneliese gegründet. Viele Stücke der Sammlung entstanden durch die Zusammenarbeit mit dem Denkmalpfleger und Kartografen Karl Dillschneider.

Kartenmaterial, Zeichnungen, Bilder, Zeitungsartikel, Fundstücke aus dem Schnoor und andere Exponate wurden zunächst unter der Adresse Schnoor 21/22 zusammengetragen, später dann Am Landherrnamt 3 untergebracht. Nach dem Verkauf des Hauses 2004 wurde das Archiv eingelagert.

Seit 2007 ist das Schnoor-Archiv im St. Jacobus Packhaus in der Wüstestätte 10 wieder zum Leben erwacht. Es wird von MitarbeiterInnen des Bremer Geschichtenhauses betreut und weiter ausgebaut.

Für Interessierte steht das Schnoor-Archiv nach vorheriger Terminvereinbarung offen.
Telefonisch unter 0421 33626-51, und zwar montags von 9.30 bis 11.30 Uhr und 12 bis 16.30 Uhr sowie dienstags bis freitags von 9.30 bis 10.30 Uhr und von 11 bis 16.30 Uhr oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und einen regen Erfahrungsaustausch! Wir sind – auch mit Ihrer Unterstützung – ständig bemüht das Archiv mit Exponaten und Dokumenten aus dem Schnoor zu erweitern.

- Anzeige -