Kaffee und Kakao aus aller Welt – Bremer Tradition

In der äthiopischen Region Kaffa beobachtete ein Hirte, wie einige seiner Ziegen von einem Strauch mit weißen Blüten und roten Früchten fraßen. Dieser Teil der Herde sprang die ganze Nacht munter herum, während die anderen Tiere schliefen. Weise Mönche wurden gerufen, um das Rätsel zu untersuchen und fanden bei Nachforschungen am Grasungsort dunkelgrüne Pflanzen mit roten Früchten. Sie brühten die Früchte mit Wasser auf und konnten bis tief in die Nacht beten und miteinander reden, ohne müde zu werden. So - die Legende – soll der Kaffee entdeckt worden sein.

Seit Mitte des 15. Jahrhunderts erobert der Kaffee die Welt und 1673 wurde auch in Bremen der erste Kaffee ausgeschenkt. In unserem Kolonialwarenladen hören die BesucherInnen Geschichten vom vornehmen Kaffeegenießen und armen Kennern des heimlich erbeuteten "Fegekaffees" - in aller Ruhe bei einer guten Tasse frisch gebrühtem Prüttkaffee.



- Anzeige -